Trade the future

Nachtrag zu Trichets Neptun/Uranus

Eine Zusammenstellung des EU-kritischen Thinktanks Openeurope zeigt, dass die EZB in einer schlimmen Verfassung ist. Was bei der SNB - Gründung: 20.06.1907 -  die Devisenreserven sind, das sind bei der EZB die Kredite und die Staatsanleihen der sogenannten PIIGS-Staaten ( Spica; sprich deren Schulden ) Gemeint sind die wankenden Volkswirtschaften von Portugal, Irland, Italien, Griechenland und Spanien. Für nicht weniger als 444 Milliarden Euro hat die EZB solche Papiere in ihren Büchern. Darum wehrt sie sich auch standhaft gegen jeglichen Schuldenerlass für die Griechen, denn der würde unweigerlich zu einem Präjudiz für die anderen PIIGS-Staaten und damit zur faktischen Pleite der EZB führen.
Spica dazu: schreibt die BZ in: Die Pleite der Notenbanken und zitiert den Schweizer Nationalbankchef Philipp Hildebrand in Zürich, der eine Rede zur Unabhängigkeit der Nationalbank hielt. Eine klare Aussage wie ich finde und dann versteht man auch warum Trichet - 20.12.1942 - nach Neptun/Saturn 2010 in 2011 nun Neptun/Uranus hat. - Trichet, EZB, Euro - Sozusagen als Steigerung. Eine Konstellation durch die die verdrängte Wahrheit ( Neptun ) hochsteigen ( Uranus ) kann, um durch ein Erlebnis des Scheiterns ( Neptun/Saturn ) grausame Erfahrung zu werden. Das Gesicht dazu, wenn die Schlange der Wahrheit, als drohende Pleite der Notenbank der er vorsteht, den Nacken hochkriecht. 444 Mrd dürften dabei aber nur die Spitze des Eisberges sein.


Google Translate

Charts

Statistik

Seitenaufrufe : 1041471